Würdet ihr den S4/GS4 weiterempfehlen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was ich auch noch erwähnen wollte: Es hat sich zwischenzeitlich herausgestellt, daß selbst bei den softwareupgedateten (Eigenkreation!) VW`s noch Fahrverbote drohen. Weil das sog. Thermofenster nur in den Sommermonaten wirkt und im Winter der Schadstoffausstoß angeblich sogar noch höher sein soll als vorher.
    Das KBA weiß das und unterschreibt seine öffentlichen Schreiben "mit industriefreundlichen Grüßen".

    Fazit: Wer sich gerne von diesem ignoranten, abgehobenen, weltfremden VW-Konzern weiterhin ums Ersparte bringen lassen will, hat dafür meine vollste Unterstützung. Denn: Wenn man es bisher nicht gemerkt hat, wird man es auch zukünftig nicht mehr merken.

    Das ist so, als wenn ich mir am Querbalken ständig den Schädel anschlage und obwohl es doch weh tut, weiterhin eifrig dagegenlaufe.

    ""
  • Hallo washakie,

    die Assistenzsysteme beim Scenic sind auch nicht viel moderner. Der RFC ist nach dem Clio V der Erste, der mit den neuen Assistenz-Systemen und EasyLink auf den Markt kommen wird. Die Präsentation sollte im September erfolgen, die Markteinführung im November, wenn nicht wieder verschoben wird (der Clio V kam dann vier Monate später als angekündigt).

    Betreffend Schaltrucke - bist Du der Meinung, Du schaltest bei sportlicher Fahrweise mit einem Handschalter sanfter als mit einem Doppelkupplungsgetriebe, das im Endeffekt ein Handschaltgetriebe ist?

    Liebe Grüße
    Udo

    RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

  • Traficdriver schrieb:


    Es ist natürlich leicht wiederzugeben was die deutsche Autopresse so schreibt.
    ich gebe ja nicht die deutsche Autopresse wieder, sondern meine Erfahrungen. Ich hatte auch mal einen Citroën, der mir trotz intensivster Pflege unter dem hintern weggerostet ist.
    Ich könnte nun auch sagen, dass alle Renault-Fans hier das Thema Diesel-Gate nur an VAG festmachen. Der Ursprung liegt allerdings vermutlich bei Renault (siehe mein verlinkten Artikel). Mercedes rückte durch den von ihnen verbauten Renault-Motor in den Fokus der Ermittlungen.
    Diesbezüglich sind doch alle Autobauer gleich und die Franzosen keinen Deut besser.

    In Sachen Betrug: seit dem letzten Update des Steuergerätes komme ich beim Verbrauch kaum mehr unter 6.3 Liter Diesel.
    @uh_Sbg kann das sein?

    Abgesehen davon: mein erster Audi Anfang der 90er hatte bereits einen Prüfmodus, worüber mich der TÜV-Prüfer aufklärte. Die offiziellen Stellen wissen also bereits seit weit über 20 Jahren Bescheid und verkaufen uns das nun als vor kurzem gelüftetes Geheimnis der Autoindustrie. Was ein Witz. Wo nun der tatsächliche Betrug stattfindet frag ich mich.

    GS IV 1.6 dCi Bose EDC | volle Hütte

  • Tolle Diskussionen, die wieder nichts mit dem Thema zu tun haben. :thumbdown:

    Egal ob der S4 ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis als andere Fahrzeuge hat, egal ob VW, BMW, Mercedes, Bentley, Lamborghini, Ferrari, Rolls Royce, etc. teurer und schlechter sind... - in dem Thread geht es um den S4/GS4 und Renault und ob ihr diesen PKW weiter empfehlen würdet.

    Wenn ich ein Produkt kaufe, in dem Fall hier einen S4/GS4, darf ich als Kunde erwarten, dass das Produkt fehlerfrei funktioniert. Das schafft Renault leider nicht mehr.
    Wenn das Produkt Fehler hat, dann darf ich als Kunde erwarten, dass diese rasch auf Gewährleistung behoben werden. Auch das schafft Renault leider nicht mehr.

    Somit kann ich dieses Produkt als Kunde, der unter beiden Fällen leidet, nur meinen Feinden weiter empfehlen. Die fragen mich aber nicht!
    Freunden kann ich nur die Fakten nennen und meine Empfehlung abgeben unabhängig davon, ob es bei anderen besser oder schlechter wäre.
    ...und meine Empfehlung lautet - ich kann aufgrund meiner Erfahrungen den S4 nicht weiter empfehlen, schaut euch aber bei anderen PKW Marken um und entscheidet erst dann.

    Beim S2 hätte ich ohne wenn und aber eine Empfehlung abgeben können - auch beim GS3 und dem Ur-Twingo. Aber so ändern sich halt die Zeiten. Schade, dass es so ist.

    Scenic 4 TCe130 Bose; XUI Perlmutt-Weiß/Schwarz; Pack City, Pack Cruising, Notrad, einklappbare Anhängerkupplung;
    ohne Android Auto trotz Produktionsdatum nach KW16.2017 ab der gem. Renault Android Auto eingebaut wird
    dafür mit autom. tieferstellendem Fahrersitz - seit 1.7 Jahren dank Renaults Unfähigkeit eine Lösung anzubieten; defekter Batterie nach 2 Jahren

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von just2enjoy ()

  • Hallo Carma,

    durch das Update des Motorsteuergerätes wurde das soggenante AGR-Fenster erhöht. Das heißt, das AGR arbeitet nun bei tieferen und auch höheren Temperaturen. Das rückgeführte Abgas in den Brennraum bewirkt, dass die Verbrennungstemperatur von ca. 800 Grad auf nur 500 Grad gesenkt wird, damit der NOx-Ausstoß reduziert wird. Das bedeutet aber, die Effizienz des Motors ist schlechter, der verbraucht mehr Treibstoff und demzufolge wird mehr CO2 ausgestoßen. Daher kommst Du nicht mehr unter die benannten 6,3-Liter Verbrauch.

    Liebe Grüße
    Udo

    RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

  • Hallo Carma,

    Das sind die Auswirkungen vom hochgespielten Diesel-Gate. Und zahlen darf immer der Konsument. Wie gesagt, für mich mitunter ein Geschäftsmodell.

    Das Thema Qualität - ich hatte mal mit einem Finanzchef eines kleinen Autozulieferers gesprochen. Es ist heutzutage üblich, dass vereinbarte Preise einfach nicht mehr bezahlt werden. Blauäugig habe ich dann angemerkt, dann einfach nicht mehr liefern. Dann hat er mir die Geschichte vom Schlüsselhersteller für Ford erzählt. Ford hat nicht vertragsgemäß bezahlt, der Zulieferer hat die Lieferung eingestellt. Das Band ist zum Stillstand gekommen. Dieser Zulieferer ist schließlich in Konkurs geschlittert, denn der hat von niemanden mehr einen Auftrag erhalten. So ist es dann gekommen, dass die Bauteile ständig kostenmäßig optimiert werden. Und irgendwann ist dann die Qualität verschwunden. Das trifft fast alle Autohersteller.
    Es zähle der nackte Gewinn, das ist die Basis für die Vorstandsbonifikationen....

    Liebe Grüße
    Udo

    RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

  • Carma: Ich fahre derzeit Citroen und bin bis auf das leider sehr kratzempfindliche Hartplastik vollauf zufrieden. Die Qualität hat deutlich zugelegt. Rost dürfte kein Thema mehr sein, weil ich meinen sogar extra noch einen zusätzlichen Unterbodenschutz habe verpassen lassen.

    Ich bin in den 90iger 3 Opels gefahren. GM hat damals alles dem Kostendruck unterworfen und entsprechende Autos kamen raus. Vor allem mein letzter Astra Kombi, den ich 10 Jahre fuhr, hatte zuletzt die Seuche. Mein Nachbar hat jetzt einen Opel Zafira nach 9 Jahren abgestoßen, weil auch hier der Rost um sich griff. Also ist das nach wie vor immer noch ein Thema bei Opel.

    Ich bin mehrere PSA-Modelle und Renault Probe gefahren. Und auch einige Skoda. Mir ist nichts aufgefallen, was diese Fahrzeuge im Vergleich zu einem Skoda oder Seat schlechter machen würden. Ich finde sogar, daß das verwendete Innenraummaterial an vielen Stellen hochwertiger ist. Das Ambiente wirkt zumindest auf mich viel einladender als dieses pure Grau in Grau.
    Nur bei den Kunststoffen wird halt überall sehr gespart.

    Vor meiner Entscheidung für die Franzosen Citroen C4 GP und Renault GS IV habe ich viele Infos eingeholt. Mit einigen Werkstatmeistern gesprochen. Fast alle haben mir bestätigt, daß die Qualität in den letzten 5 Jahren deutlich zugelegt hat. Der ADAC meinte, sie fallen eigentlich nur noch durch Elektronikprobleme auf. Weil sie halt vieles hineinpacken, was man anderswo teuer bezahlen darf. Das macht mitunter Probleme.

  • uh_Sbg schrieb:

    .......Umweltschutz? Was sollen die Güter auf der Straße, die gehören schon längst auf die Schiene. Wen interessiert das wirklich, es geht ja ums Geld...
    Und die Bundesbahn ist mit ihren Töchtern der größte Spediteur auf Deutschlands Strassen, einer der Größten überhaupt.
    Zitat Wikipedia:
    Gemessen am Frachtaufkommen belegt Schenker die erste Position im europäischen Landverkehr, die zweite Position in der weltweiten Luftfracht und den dritten Platz in der weltweiten Seefracht.

    Muß man auch erst einmal verstehen.

    Scenic4 Bose- Edition, 1,6 dCi EDC in Black-Pearl-Schwarz, Dach stahlgrau,Paket Night, Paket Winter, Wartung 48/80