Wie zufrieden ist hier die Fraktion mit EDC-Getriebe ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie zufrieden ist hier die Fraktion mit EDC-Getriebe ?

      ... stehe kurz vor der Rückabwicklung meines „Schalters“ und überlege nun, ob ich es mal mit einem EDC-Scenic, oder Espace versuchen sollte ...

      ""

      BOSE Edition ENERGY dCi130 / Zweifarbig: Black Pearl-Schwarz und Stahl-Grau

    • Ich meine das auch in meiner Review erwähnt zu haben. Aber hier auch gleich upgedatet nach 16000km Fahrt:

      Also ich bin mit dem EDC Getriebe absolut zufrieden; allerdings sollte man nicht unbedingt Sportlichkeit erwarten. Aber es schaltet sanft und zuverlässig.

      De facto war ich absolut überrascht WIE sanft es schaltet; ich war davor halt die ZF Wandlerautomatik von BMW gewohnt und empfand Renaults EDC als keinen Rückschritt wenn man gemütlich dahingleitet. Meinen 110dCi fahr' ich mit der Automatik aktuell mit unter 5l/100km also ich bin happy.

      Renault Scénic 4 Bose Energy dCi 110EDC, honiggelb/schwarz
      + Park Premium Paket, + Winterpaket, + Technikpaket, + Glasdach
      Profil des Fahrzeugs auf Motory.de
    • Ja, wenn das EDC mal läuft dann ists eh ganz OK.
      Ich hatte bei meinem so ab 10000 KM richtig hartes Rucken in den ersten 2 bis 3 Gängen bzw. im Retourgang beim Bergauf-Einparken. Bei 16000KM wurde es komplett getauscht und jetzt ists OK.
      In der heurigen, für den Scenic dci tödlichen Winterphase (Hauptsicherung) fuhr ich einen von der Renault Assistance zur Verfügung gestellten BMW 218d Grand Tourer Van mit 8 Gang Automatik welche vermutlich eine Wandler-Version ist. Diese schaltet noch weicher und schneller jedoch ist das Preis/Leistung Verhältnis im Gesamtpaket beim Scenic dramatisch besser. Nicht nur weil man mit 185cm Körpergröße es nicht schafft eine Sitzposition zu finden welche vollen Einblick auf die Armaturen zulässt sondern auch (dachte nie das ich das mal sage) die Gesamtergonomie beim Scenic dramatisch besser ist - man sieht halt dass Renault nicht erst seit gestern Vans baut.

      GS 1,5 dci EDC Intens

    • Ich fahre jetzt seit ziemlich genau einem Jahr mit unserem Scenic 4 dci160 EDC und habe bereits 30.000km abgespult. Ich habe in keinster Weise Probleme mit der Automatik oder mit der Sicherung im Winter gehabt.
      Ich bin was die Automatik angeht mehr als zufrieden. Ich fahre meist im ECO-Modus, da schaltet er sehr sanft beim mäßigem Beschleunigen bei 2000 Umdrehungen. Wenn ich mal auf Sport umschalte, wird etwas später geschaltet da aber dann merklich zügiger aber dennoch sanft.
      Ich würde mir kein Auto mehr ohne Automatik wünschen. Meine Frau war anfangs skeptisch, dieses legte sich jedoch bereits nach einigen Kilometer und Tagen komplett.

    • Ich fahre seit kurzem im Neutral-Modus vorher Eco-Modus. Der Eco-Modus war mir ein Quentchen zu träge, im Neutral-Modus passt es für mich sehr gut, auch keine Gedenksekunde beim Anfahren wenn man z.B. auf eine Vorfahrsstrasse rollt.

      Renault Grand Scénic Energy TCe160 EDC Initiale Paris in Amery-Blau mit schwarzem Dach.


      Wer später bremst, ist länger schnell..... :D:D

    • Ich kann mich auch nicht über das Getriebe beschweren. Sowohl in unserem EDC 160 , als auch im Koleos oder in dem DCi 160
      war ich doch sehr zufrieden damit.

      Ich habe das "Glück", beruflich andere Fahrzeuge mit DSG und Automatikgetrieben (teils aus Wolfsburg, teils aus München, teils aus Sindelfingen) fahren zu dürfen/müssen.
      Ist schon recht interessant, wie manche Fahrzeuge nach höherer KM-Leistung schalten..... ?(

      GS 4 Bose-Edition, schwarz - silber, 160 EDC, Winterpaket, Easy-Parking-Paket ^^

    • Ein Automat war schon immer etwas träge. Wenn ich da zurückdenke an die 3-Gang-Getriebe mit Wandler...

      Wir sind heute ausserordentlich verwöhnt und anspruchsvoll! Und damals kostete ein Auto noch 10 Monatsgehälter (und war innert 3 Jahren voller Rost)!

      Gruss, Peter Z.

      Aktuell:
      GrandScenic TCe 130 (1.2 l), 10/2017, Handschalter, Bose, weiss mit schwarzem Häubchen, fester Anhängerhaken, Reserverad (TCe --> Turbo Control efficiency)

      Vorher:
      Renault 10 Major, Honda Civic, Honda Accord, 2xOpel Ascona, Espace J63 2.2, Grand Espace JE 2.0/16V, Megane 1.5 dCi GrandTour

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peter Z. ()

    • Peter Z. schrieb:

      Ein Automat war schon immer etwas träge. Wenn ich da zurückdenke an die 3-Gang-Getriebe mit Wandler...
      Nu ja, seit geraumer Zeit kann das nicht mehr generell behauptet werden.

      Ein Porsche PDK ist mit Sicherheit nicht träge. Auch ein modernes Wandlerautomatikgetriebe ist, im Vergleich zu früher, nicht unbedingt träge. Gemütlich vielleicht und angenehm entspannt zu fahren.

      Leider bin ich das Doppelkupplungsgetriebe von Renault bislang nicht gefahren. Die Qualität steht und fällt aber zu 80% mit der Programmierung. Ob ein solches Getriebe gut ist, merkt man dann auch bei manuellen Schalteingriffen.
      So gerne ich Automatik fahre, selber schalten mit Kupplung ist dennoch mein Favorit.
      Ich bräuchte einfach mindestens drei Autos: 911er mit 7-Gang Handschaltung, Reiselimousine / GT / Van mit ordentlich Leistung und Wandler und meinen S4!

      Mein Lieblingsgetriebe: Das Wandler/Schaltgetriebe der GL MAN 5/7,5/10to der Bw!

      Mein 330dA E46 war auch super zu fahren.

      TCe 115 Experience