Bessere Reifen vorn oder hinten ?

  • Danke für die rege Disskusion


    Roemi:

    Die Besseren nach hinten und dann halt immer mal von vorn nach hinten wechseln.

    Es sollte ja logisch sein das man nur von vorn nach hinten wechselt, wenn alle 4 gleichmäßig abgefahren sind.

    Ja, aber nur bei 4 neuen Reifen. Da gibt's keine Besseren.
    Und danach Wechsel Vorn/hinten abhängig vom Profil.


    Bocky69:
    Danke für deine Rallye-Erfahrung. Mir ging's eher um Alltagsgebrauch.


    uh_Sbg / Udo

    wenn in einer Notsituation das Fahrzeugheck die Frontpartie überholt, weil die Seitenführung an der Hinterachse abgerissen ist…

    Stimmt. Hab das zum Glück nur einmal erlebt:
    in jungen Jahren mit meiner ersten Dyane (~2CV). Keine Notsituation, sondern jugendlicher Leichtsinn. Sommer-Michelins, vorn Schneeketten, überholte auf schneebedeckter Strasse aufwärts gegen Arosa einen Schleicher, nach etlichen 100 m stand ich quer zur Strasse.


    ansonsten stimme ich gaggel / Dieter zu


    L.G hawk

    Bisher:
    Citroën Dyane6, Honda Accord 1600, Citroën Dyane Caban, Renault R25 GTS, FIAT Uno 45, 2CV Charleston, Renault Safrane Ph1, Renault Safrane Ph2 (2.5L, 2435 ccm)

    Neu:

    Renault Scénic TCe 160 Intens, handgeschaltet, Jg. 6.2018, 71'500 Km, Optionen Pack City, Pack Cruising, Pack Winter, Farbe Gris Cassiopée / Dach Noir Étoile Code XNK

  • Hallo hawk,

    dass Verhalten ist im Straßenverkehr und auf einer Rallye Piste gleich. Mal abgesehen vom Untergrund. Die Seitenführung und Stabilität ist vom Grip der Reifen auf der Hinterachse abhängig.


    Gruß Bocky

    So ziemlich alles gefahren was eine Raute im Kühler trägt

    R4,mehrere R5 unter anderem R5 Alpine Turbo(die Biene),R9,R11,R11-Turbo,Fuego,Clio,Clio Williams,R19,R19-16V Cabrio,Laguna,Laguna-Grandtour,Laguna Coupé,Senic II,Senic lll.

    Zur Zeit Espace V

  • Also ich tausche ebenfalls von vorne nach hinten pro Saison, damit die Reifen auch gleichmässig abgefahren sind. Ich habe keine Lust, irgendwann auf der Vorderachse deutlich mehr Profil zu haben, als hinten. Grund: ich will nicht irgendwann vor der Entscheidung stehen, auf welche Achse die besseren Reifen kommen und dann sh unten unter 3.


    Und nun zum Rest:

    1.Hat jeder situationsbedingt Recht: auf der Vorderachse bessere Reifen heisst mehr Grip (nicht nur beim Anfahren, sondern auch beim Bremsen. Auf der Hinterachse bessere Reifen heisst natürlich mehr Seitebführung in Kurven.

    2.Die Hinterachse zum Überholen zu kriegen, ist gar nicht so einfach. Zunächst einmal sind die Bremsen hinten deutlich schwächer. Und das ist auch gut so. Ansonsten würde jedes Bremsmanöver die Gefahr bergen, dass die Kiste hinten überbremst und ausbricht. Und weiterhin taucht das Auto vorne beim Bremsen ein. D.h. mehr Druck auf die Vorderachse und damit mehr Grip und damit kannst du natürlich viel höhere Momente übertragen (d.h. beim Bremsen mehr negatives Moment wird übertragen, und damit ist der Bremsweg kürzer).

    3.Für das ESP ist es ziemlich wichtig, dass die Reifen einen möglichst gleichen Umfang haben (also gleich abgefahren sind). Das ESP misst die Drehzahl Unterschiede und greift bei Unterschieden ein. Ihr könnt das mal gerne googeln, wie oft das schon passiert ist, dass das ESP eingegriffen hat wegen zu grosser Unterschiede vom Umfang Vorderachse zu Hinterachse.

    4.Seid froh, dass ihr keinen Allrad habt. Ich habe die Story dazu schon mal hier gepostet:

    Da würde sich so eine Frage gar nicht mehr stellen.

  • Roemi und SOFO


    Ihr scheint beide davon auszugehen, dass sich die Reifen auf der Vorderachse langsamer abnutzen als auf der Hinterachse…. Das ist aber nur beim Heckgetriebenen Fahrzeug so. Der Scenic hat Frontantrieb, da nutzen sich die Reifen VORNE schneller ab, wie übrigens bei allen mir bekannten frontgetriebenen Fahrzeugen. Deshalb muss man entweder damit leben, dass sich beim jährlichen durchwechseln der Reifen von vorne nach hinten der bessere Reifen vorne befindet, bis er sich wieder abgefahren hat. Montiert man den besseren Reifen immer hinten, muss man irgendwann vorne 2 neue Reifen kaufen, da die hinteren sich beim frontgetriebenen weniger abnutzen, oder das verbleibende Profil der hinteren Reifen verschenken, wenn man doch 4 neue Reifen kauft. Da Reifen auch altern und dadurch Grip verlieren, käme bei 2 gebrauchten (dann logischerweise auf der Vorderachse) der Gripverlust durch das Reifenalter zum Gripverlust durch weniger Profil dazu….


    Beim heckgetriebenen Fahrzeug (kein Scenic) sieht es anders aus, da kommen bei jedem durchwechseln dann die besseren Reifen automatisch nach hinten.


    Ich wechsele bei jedem Reifenwechsel durch, dann sind die Pneus am Ende ihrer Lebenszeit gleichmäßig vom Profil und auch gleich alt…. Und ich wiederhole nochmals: Auf bisher mehr als 2 mio. Km hat mich noch nie ein Fahrzeugheck überholt, weder mit Frontantrieb noch mit Heckantrieb noch mit Allrad.


    Gruß Dieter

  • Mir ist aufgefallen, dass die Grundbedingungen hier noch gar nicht genannt wurden, und anscheinend jeder von anderen Voraussetzungen ausgeht... Sind die Reifenpaare stark unterschiedlich abgefahren, also z.B. ein Reifenpaar hat noch 3mm Profil, das andere Reifenpaar 8mm Profil, ist das Ergebnis ein anderes, als wenn die Reifenpaare sich nur um wenig Profiltiefe unterscheiden. Unterscheiden sich die Profiltiefen stark, ist natürlich die Fahrsicherheit in Bezug auf Schleuderstabilität wichtiger. Bei großem Unterschied würde ich persönlich ein Reifenpaar gegen neue austauschen. Damit eben das nicht passiert, wechsele ich eben Jährlich beim Reifenwechsel von Winter auf Sommer und umgekehrt auch von vorne nach hinten... Somit habe ich rundherum immer gleichmäßige Abnutzung und bin damit eigentlich immer im grünen Bereich.


    Vielleicht sollte jeder mal die Grundbedingungen, von denen er ausgeht, dazu benennen....


    PS: Ich habe dann noch eine Empfehlung vom ADAC gefunden, ich Zitiere mal aus diesem Dokument...

    Reifenwechsel: Auf welche Achse das bessere Profil? | ADAC
    Wer seine Räder wechselt, sollte darauf achten, dass die Reifen mit dem besseren Profil nach hinten kommen. Warum das so ist und weitere Tipps.
    www.adac.de


    "Je nachdem, wo die Räder montiert sind, nutzen sich die Laufflächen der Reifen unterschiedlich stark ab – meist verschleißen die Reifen auf der Antriebsachse schneller. Da aber zu große Profilunterschiede die Fahrstabilität gefährden können, sollten die Räder regelmäßig achsweise getauscht werden.

    • Ungleiche Profiltiefen gefährden die Fahrstabilität
    • Reifen mit mehr Profil gehören auf die Hinterachse
    • Spätestens alle 10.000 km: Räder achsweise zu tauschen

    Wenn Reifen mit unterschiedlichen Qualitäten auf ein Pkw montiert werden – weil zum Beispiel bislang kein regelmäßiger Rädertauch vorgenommen wurde –, gehören die besseren Exemplare auf die Hinterachse – egal ob es ein front- oder ein heckgetriebenes Fahrzeug ist. Diese für manchen verblüffende Aussage kommt daher, dass eine gute Seitenführung der Hinterräder die Stabilität des Fahrzeugs sichert. Idealerweise kann durch regelmäßigen Tausch der Räder von der Vorder- auf die Hinterachse ein möglichst gleichmäßiger Verschleiß an allen Reifen erreicht werden......"


    Sinngemäß das gleiche, was ich schon immer bei meinen KFZ durchführe.....


    Gruß Dieter

  • Meine Worte!

    Gruss, Peter Z.

    Aktuell:
    GrandScenic TCe 130 (1.2 l), 10/2017, Handschalter, Bose, weiss mit schwarzem Häubchen, fester Anhängerhaken, Reserverad (TCe --> Turbo Control efficiency)


    Vorher:
    Renault 10 Major, Honda Civic, Honda Accord, 2xOpel Ascona, Espace J63 2.2, Grand Espace JE 2.0/16V, Megane 1.5 dCi GrandTour

  • Genau darum geht es!

    Und alle die das nicht glauben, können ja mal ein Sicherheitstraining machen, wo man genau das er-fahren kann. 8)

    Scenic Bose Edition 160 GPF
    Stahlgrau Dach schwarz
    Winter Night LED EasyParking Ganzjahresreifen AHK klappbar
    Version 9.0.34.616


    Zulassung 2.JAN 2020

  • Hallo,


    Ein Sommerreifen meines Captur hat einen irreparablen Schaden. Da müssen zwei neue her. Nach zwei Jahren haben die Sommerreifen nur noch 5 mm Profiltiefe. Bei der Differenz zu den neuen Reifen müssen dann die neuen nach hinten.


    Ich habe mir schon überlegt, vier neue Michelins zu kaufen und alle vier Dunlops zu entsorgen.


    Liebe Grüße

    Udo

    RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    Einmal editiert, zuletzt von uh_Sbg ()