Gebläsesteuerung Klimaanlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gebläsesteuerung Klimaanlage

      Hallo zusammen,

      ich fahre ein GS bj 2019, und habe folgendes Problem kurzlich festgestellt: Man kann theoretisch die Gebläse der Klimaanlage einzeln (oben, mitte, unten) oder zusammen steuern. Ich habe bemerkt dass sobald ich die Position obe und mitte gleichzeitig aktiviere, mittlere Gebläse funktioniert nicht. die mittlere Gebläse funktioniert nur dann, wenn die einzeln aktiviert ist. Das ist schon etwa komisch. Mache ich was falsch oder?

      Danke

      ""
    • Hallo Drago,

      Obwohl alle drei Ebenen (oben, Mitte, unten) gleichzeitig ausgewählt werden können, funktionieren nur jeweils zwei Ebenen. Das war auch schon bei meinem Scenic III so, ist bei meinem RFC auch so und das trifft bei allen RF-Modellen so zu.
      Die Innenraumkühlung arbeitet aus meiner Sicht am besten in der Auto-Stellung. Da sind die Mitteldüsen aktiv und nur ein kleiner Luftstrom bläst zu den Füßen.
      Das Thema Einstellbereich der Mitteldüsen und Anblasen mit Kaltluft ist wiederum eine andere Angelegenheit.

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • Die Gebläseeinstellungen sind ein Mysterium.
      Hab da auch mal nachgefragt. Eine logische Antwort kann niemand geben.

      Es ist nicht zu verstehen, warum auch aus abgeschalteten Düsen Luft
      kommt. Z.B. An den Füßen. Erst wenn man die Mitteldüse auch abschaltet,
      kommt auch an den Füßen nix mehr.

      Aussage von Renault: Das ist normal. :S

      Danke & Gruß,

      Volker

      ------------
      Die Black Pearl - /////ALPINE Edition ( auf nur 1 Fahrzeug limitiert! :thumbup: )
      Ein Grand Scenic dCI 160 Bose mit aufwendig nachgerüstetem zusätzlichen Autoradio. Endlich störungsfreier Empfang & Sound.
      .... in komplett Black Pearl Jack-Sparrow-Schwarz. ( Schwarz ist bunt genug! )
      Mit an Bord: ein WLAN LTE Hotspot, ein richtiger Subwoofer, und ein R-Link2, welches nicht mehr Musik spielen darf. Ätsch! :saint:

    • Hallo Volker,

      Die Klimaanlage der Renault-Fahrzeuge ist so konzipiert, dass zum Abkühlen des Innenraums ein maximaler Luftstrom aus den Mitteldüsen im Armaturenbrett und über diesen Luftkanal wird auch der Fondsbereich aus den Düsen in der B-Säule mit Kaltluft versorgt. Ein kleiner Teil des Luftstrom aus den Mitteldüsen wird in den Fußraum geleitet. Das hat den Sinn, bei heißem Innenraum auch etwas kalte Luft in den Fußraum zu transportieren. Würde da zu viel kalte Luft ausströmen, bekämen die Passagiere kalte Füße.

      Erinnere Dich zurück an den W108/W109, da wurde, wenn die Klimaanlage (Behr) eingebaut gewesen ist, die Kaltluft ausschließlich aus den Düsen unter dem Armaturenbrett, wo heute eine Mittelkonsole sitzt, ausgeblasen. Selbst beim W113/W114 war das noch so. Scheinbar war das auch früher schon sehr effizient.

      Letztendlich steht das Thema Kostensparen ganz weit oben im Lastenheft...

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • Moin Udo,

      Auch schon mit dem kleinen Luftstrom an den Füßen bekommt man kalte Füße.
      Und, man kann das nur ganz ausschalten, wenn man den Luftstrom auch
      in der Mitte aus schaltet, und nur auf die Windschutzscheibe lenkt.

      Die Klimaautomatik ist leider wie das R-Link - ein echter Witz.

      Ganz ehrlich - was soll der Mist?
      Wenn man als Benutzer entscheidet, dass etwas ausgeschaltet sein soll,
      dann möchte ich auch, dass es wirklich ganz aus ist, und nicht nur ein
      bisschen aus....! Es kann doch wohl nicht sein, dass man mit Renault
      dann auch noch über aus und ganz aus philosophieren muss?!

      Aber nee, aus ist ja nicht immer aus: beim „Dual“ Button ist aus = an,
      zumindest optisch, was ja so gar nicht verwirrt, und die Klimaanlage,
      die sich zwischendurch mal selbst aus schaltet, und ständig kühlt,
      ( es sei denn, die Wunschtemperatur ist auf 25 Grad gestellt ), auch wenn
      draußen nur 20 Grad sind, macht komplett, was sie will, auch wenn
      sie nicht auf Automatik / Soft steht.
      Aber Laut Renault ist das ja alles normal. :cursing:

      Meine Frau bekommt ständig kalte Füße in dem Auto, und ich kriege Nachts die
      Kaltfuß- Attacke unter der Bettdecke ab - nicht schön. :S

      Danke & Gruß,

      Volker

      ------------
      Die Black Pearl - /////ALPINE Edition ( auf nur 1 Fahrzeug limitiert! :thumbup: )
      Ein Grand Scenic dCI 160 Bose mit aufwendig nachgerüstetem zusätzlichen Autoradio. Endlich störungsfreier Empfang & Sound.
      .... in komplett Black Pearl Jack-Sparrow-Schwarz. ( Schwarz ist bunt genug! )
      Mit an Bord: ein WLAN LTE Hotspot, ein richtiger Subwoofer, und ein R-Link2, welches nicht mehr Musik spielen darf. Ätsch! :saint:

    • uh_Sbg schrieb:

      Hallo Volker,

      Die Klimaanlage der Renault-Fahrzeuge ist so konzipiert, dass zum Abkühlen des Innenraums ein maximaler Luftstrom aus den Mitteldüsen im Armaturenbrett und über diesen Luftkanal wird auch der Fondsbereich aus den Düsen in der B-Säule mit Kaltluft versorgt. Ein kleiner Teil des Luftstrom aus den Mitteldüsen wird in den Fußraum geleitet. Das hat den Sinn, bei heißem Innenraum auch etwas kalte Luft in den Fußraum zu transportieren. Würde da zu viel kalte Luft ausströmen, bekämen die Passagiere kalte Füße.

      Erinnere Dich zurück an den W108/W109, da wurde, wenn die Klimaanlage (Behr) eingebaut gewesen ist, die Kaltluft ausschließlich aus den Düsen unter dem Armaturenbrett, wo heute eine Mittelkonsole sitzt, ausgeblasen. Selbst beim W113/W114 war das noch so. Scheinbar war das auch früher schon sehr effizient.

      Letztendlich steht das Thema Kostensparen ganz weit oben im Lastenheft...

      Liebe Grüße
      Udo
      ...immerhin leben die Franzosen ja auch in einer anderen Klimaregion 8o ...ob es zusätzlich noch anatomische Abweichungen gibt :/?(

      LG Thomas :thumbsup: ...vom Microvan der 70er :whistling: zum Van des 21.Jahrhunderts :thumbup: !

    • Hallo Thele,

      .... sie sind in der Regel nicht so groß. Nachdem ich auch nicht so groß bin, passen mir die Sitze viel besser als die bei deutschen Fahrzeugen. Sehr viele deutsche Fahrzeuge, vor allem die mit einfacheren Ausstattungen, haben mir zu lange Sitzflächen.

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • Ich habe noch nie erlebt, dass Luft aus einem Bereich strömt,
      der ausgeschaltet ist - auch bei Renault nicht, und ich hatte schon
      mehrere Renaults. Wenn aus, dann aus. Eigentlich ganz einfach.
      Fahrzeuge über 70k Euro hatte ich bisher noch nicht.

      Auch bei anderen Marken, die ich hatte, ist mir sowas nie aufgefallen.
      Was Renault sich da mit der aktuellen Modellpalette erlaubt, geht mir an vielen Stellen ziemlich gegen den Strich.

      Danke & Gruß,

      Volker

      ------------
      Die Black Pearl - /////ALPINE Edition ( auf nur 1 Fahrzeug limitiert! :thumbup: )
      Ein Grand Scenic dCI 160 Bose mit aufwendig nachgerüstetem zusätzlichen Autoradio. Endlich störungsfreier Empfang & Sound.
      .... in komplett Black Pearl Jack-Sparrow-Schwarz. ( Schwarz ist bunt genug! )
      Mit an Bord: ein WLAN LTE Hotspot, ein richtiger Subwoofer, und ein R-Link2, welches nicht mehr Musik spielen darf. Ätsch! :saint:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wireless-dj ()

    • Hallo Jochen,

      bereits im Scenic 3 (2011) ist mir die selbe Steuerlogik aufgefallen.

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • Man könnte viel dazu schreiben, aber insgesamt ist die Klimaanlage riesiger Mist. Von der Leistung an heißen, sonnigen Tagen viel zu schwach und die Steuerung der Klima geradezu ein Hohn.
      Ich war in 2 verschiedenen Werkstätten weil ich nicht glauben konnte das es normal sei. Ist es aber bzw. kein Fehler.

      lg, Andreas
      Grand Scénic Energy dCi 130 Initiale Paris

    • Man kann doch auch die Heizung und Klima manuell steuern.
      Mit einer Automatik sind immer welche unzufrieden weil jeder etwas andere Wünsche hat ?(
      Mich stört beim Tempomat mit der R Taste die sehr starke Beschleunigung :cursing:

      Gruessle aus'm Schwabaländle vom wolli :D
      Scenic4 Limited Deluxe Energy TCe 140 EDC