Motoröl für Inspektion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motoröl für Inspektion

      Hallo geschätzte Scenic -Gemeinde,
      Ist es üblich oder normal, dass man das eigene Motoröl zur Inspektion mitnehmen und verwenden kann ?

      Ich meine dies einige Mal gelesen zu haben.

      Das kannte ich bei meinen bisherigen Fahrzeugen nicht.


      Gruß
      Rüdiger

      ""

      Renault Grand Scenic 1,6 DCI Bj.:08/2017 Initiale Paris amethyst-schwarz Metalic

    • Möglich schon, zumindest bei einigen WS... - aber gern gesehen...??? <X
      In der Garantiezeit verbietet es sich fast von selbst, die "Empfehlung" des Herstellers zu missachten.

      Wenn man in die Kneipe geht, bringt man sich heutzutage Bier und Buletten eigentlich auch nicht mit (früher soll dies anders gewesen sein, also ganz früher :/ )

      Gruß Micha

      S4 TCE 160 EDC Bose Edition dünenbeige/schwarz...
      (BJ 04/2019)
      Hoffe, er ist so gut wie der Diesel...!!! :)
    • Hallo Rüdiger,

      Wenn es um die gesetzliche Gewährleistung geht, die der verkaufende Händler zu erfüllen hat, wird der sich in der Regel davor hüten.
      In Hinblick auf die Fahrzeuggarantie ist es aus meiner Sicht von Vorteil, das Öl auf keinen Fall selber mitzubringen, da der Importeur sich bei einem Motorschaden auf Grund eines falschen Öls aus der Versntwortung stehlen könnte.

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • Hallo Tom,

      Wie möchtest Du das beweisen. Du hast keine Rechnung von der Renault-Werkstatt, wo das Motoröl angeführt ist.

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • Aber ich hab eine Rechnung für das Öl. Habe ich bei meinem vorigen Auto auch gemacht, daß ich das Öl beim Service beigestellt habe. War nie ein Problem. Ich bin absolut nicht gewillt, den Deppenzuschlag beim Freundlichen zu bezahlen, wenn ich das gleiche Öl woanders um einem Bruchteil kaufen kann.

    • Hallo Tom,

      Im Espace-Forum wird von einem Motorschaden berichtet. Angeblich wäre sogar in der Renault-Werkstatt vermeintlich das falsche Öl eingefüllt worden. Es hat eine Änderung bei der Spezifikation gegeben. Renault hat vorerst die Garantie abgelehnt. Somit hätte der Besitzer den Händler haftbar machen können. Das wird bei mitgebrachtem Öl schwierig.
      Letztendlich hat Renault die Kosten voll übernommen. Erstmals musste man darum streiten.
      Wenn Du alles bei der Werkstatt bestellst, hast Du mehr Sicherheit im Falle des Falles.

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • Am Öl wie auch an allen anderen Teilen wird halt mit verdient. Die ganze Infrastruktur kostet Geld. Die Person, die das Magazin bearbeitet und auch die Teile bestellt, hat ihren Lohn. Die Dame am Telefon und am Empfang auch. Jene die die Rechnungen schreibt auch. Der "Wasserkopf" ist fast so gross, wie die Anzahl der Leute, die "arbeiten". Wenn kein Gewinn auf den Teilen und dem Öl wäre, müssten die Stundensätze einfach noch ein bisschen höher sein.

      Ich persönlich hätte ein Problem das Öl in die Werkstatt zu bringen - das ist auch "Beschiss" an den anderen Kunden.

      Gruss, Peter Z.

      Aktuell:
      GrandScenic TCe 130 (1.2 l), 10/2017, Handschalter, Bose, weiss mit schwarzem Häubchen, fester Anhängerhaken, Reserverad (TCe --> Turbo Control efficiency)

      Vorher:
      Renault 10 Major, Honda Civic, Honda Accord, 2xOpel Ascona, Espace J63 2.2, Grand Espace JE 2.0/16V, Megane 1.5 dCi GrandTour
    • Renaults Hauslieferant ist Elf.
      Habe seit Tag 1 Elf FullTech FE mitgebracht und nie Probleme gehabt.

      HA hat ca. 1.5€/L fürs Entsorgen kassiert
      5L Kanister Elf hat 30-32€ gekostet. HA hat pro Liter glaube ich fast 20 verlangt - ist ja die teuerste Sorte.

      Den alten Honda habe ich auch 8 Jahre lang mit Mobil1 0W40 verwöhnt - was Honda für sein 0W40 "vom Fass" verlangte sage ich lieber nicht.

      2011er S3 1.5 dCi Dynamique mokka brown

    • ...habe für den freiwilligen ersten Wechsel mein eigenes Öl mitgebracht, welches seinerzeit das beste Elf für den Scenic darstellte und bei 15000 reinkam, da der Händler halt nur das Standardöl für den S4 im Fass hat. Beim regulären Wechsel habe ich halt dann das Standardöl vom Freundlichen genommen, da der Motor jetzt doch auch eingefahren ist. Hat mich aber mehr gekostet als das Gute ... ;(

      LG Thomas :thumbsup: ...vom Microvan der 70er :whistling: zum Van des 21.Jahrhunderts :thumbup: !